Umsetzung der Vorgaben der Gestaltungssatzung

Datum: 25.04.2019  |  Alle Einträge zum Thema

Symbolbild Schaufenster - Lindenstraße

Kontrollen und Sanktionen bei Nichtbeachtung angemahnt

Mit einer Anfrage zur Anwendung der Hennefer Gestaltungssatzung, wenden sich die Ratsmitglieder Sören Schilling und Ralf Offergeld an die Stadt Hennef. Sie fragen, ob es Fälle gab, bei der die Stadt auf Basis der Gestaltungssatzung in regulierender Weise tätig geworden ist und bei Gewerbetreibenden die fehlerhafte Gestaltung der Fassade oder Werbeanlagen geahndet hat. Hierbei beziehen sie sich auf konkrete Beispiele wie die Erdgeschossfläche im Neubau an der Lindenstraße gegenüber der Polizei.

Die Gestaltungssatzung der Stadt Hennef macht unter anderem klare Vorgaben zur baulichen Gestaltung von Schaufenstern und Werbeanlagen. Dies wird durch das Gestaltungshandbuch auch in Form bebilderter Beispiele und weiteren Erläuterungen konkretisiert.

„Unseres Erachtens gibt es viele Flächen, auch Neubauten, bei denen diese Regelungen scheinbar nicht in ausreichendem Maße berücksichtigt wurden. Eine Satzung kann nur eine Wirkung entfalten, wenn die Stadt diese in Bezug auf Einhaltung auch entsprechend kontrolliert und ggfls auch sanktioniert.“, so Sören Schilling.


    Seite versendenSeite empfehlen         Seite versendenSeite drucken
HomeMitmachen!ParteiFerienprogrammUnsere VereinigungenPolitik direktStadtratBürgermeisterKreistagDüsseldorf & Berlin & BrüsselService Kontakt
E-MailPostTelefonTelefaxPersönlich
Archiv